„1. Runder Tisch“ der Wittekindschule

Am 27.02.2020 fand der erste „Runde Tisch“ an der Wittekindschule statt. Zu diesem neuen Forum waren die VertreterInnen der Klassenpflegschaften, des Kollegiums sowie Freunde und Förderer der Wittekindschule zum lockeren Austausch geladen.

Die Schulleitung informierte zunächst über aktuelle Entwicklungen und Arbeitsschwerpunkte an der Wittekindschule. Frau Wenning, die bereits seit 2001 als Förderschullehrerin an der Wittekindschule tätig ist, hat zum 08.01.2020 das Amt der stellvertretenden Schulleiterin übernommen. Durch das Jugendamt des Kreises Herford wird nach den Osterferien 2020 eine halbe Stelle für  Schulsozialarbeit an der Wittekindschule neu geschaffen.  Mit einer weiteren halben Stelle wird der neue Schulsozialarbeiter in der benachbarten Paul-Maar-Grundschule eingesetzt werden. Im Sinne einer multiprofessionellen Zusammenarbeit freut sich das Kollegium der Wittekindschule auf die neuen Möglichkeiten der Unterstützung  und des Austausches. Außerdem wurde über den aktuellen Stand der Entwicklungen bezüglich der Suche nach einer langfristig tragfähigen Ganztagslösung sowie über den aktuellen Stand der digitalen Entwicklung an der Wittekindschule informiert.

Es folgte ein reger Austausch zu der Fragestellung, wie Eltern verstärkt in das Schulleben eingebunden werden können und welche Möglichkeiten für Eltern bestehen, sich selbst aktiv bzw. unterstützend in das Schulleben einzubringen. Es war ein sehr produktiver Austausch mit vielen guten Ideen und Anregungen. Dabei wurden Dinge angesprochen, die bereits Teil des Schullebens sind, gut laufen und auf jeden Fall weiter fortgeführt werden sollten. Verbesserungsvorschläge und gänzlich neue Ideen wurden ebenso eingebracht. Deutlich wurde auf jeden Fall der Wunsch, regelmäßig aktuelle Einblicke in das Schulleben zu erhalten, beispielsweise über die Homepage. Außerdem wurde der Wunsch geäußert, mehr Eltern für eine aktive Beteiligung an schulischen Aktionen (z. B. Schulfest, Laternenfest, Teilnahme an der „Eilshauser Weihnacht“) zu gewinnen.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für den konstruktiven und engagierten Austausch!

 

Mit freundlichen Grüßen

Wolf-Hendrik Lemke, Förderschulrektor