Osterfrühstück – unsere neue Tradition

2016_Osterfruehstueck17Auch im Jahr 2016 gab es in der Wittekindschule die „neue Tradition“ des gemeinsamen Osterfrühstücks am letzten Schultag vor den Osterferien in der Aula. Dieses Jahr hatten wir auch mit dem Wetter Glück. Es war zwar kalt und bewölkt, aber trocken, so dass der Osterhase (in Gestalt der 4.-Klässler) auf den Schulhof kommen konnte und eine gute halbe Stunde lang die bunten Ostereier versteckte. Nach und nach kamen die Kinder aus den anderen Klassen auf den Schulhof, suchten die Eier und legten sie dann bei den Lehrerinnen in die Körbchen. Es war ein wuseliges Treiben. Schwer zu findende, aber auch vermeintlich offensichtliche Verstecke (auf einem Baumstumpf, direkt neben einem Baum auf der Erde, …) wurden immer wieder aufgesucht, und tatsächlich lagen dort immer wieder Ostereier. Gefühlt mussten es bestimmt 1000 Stück gewesen sein. Aber später stellte sich heraus, dass die Anzahl ungefähr passte, und jedes Kind und jede Lehrerin ein Ei zu Frühstück essen konnte. Bevor es soweit war, sangen alle gemeinsam „Ich lieb den Frühling“, der allerdings noch eine weitere Woche auf sich warten ließ. Dann wurde in der Aula an langen Fußboden-Sitzgruppen gefrühstückt, die vorher liebevoll von einigen Lehrerinnen vorbereitet worden waren. Vielen Dank den Helferinnen!

Ein weiterer Dank gilt dem Förderverein der Wittekindschule, der auch dieses Jahr die Getränke bezahlt hat!

Herzlichen Dank an das Backhaus Hensel in Eilshausen, das uns dieses Jahr die Brötchen für das Osterfrühstück gestiftet hat!